Zellertal - Ortsteil Zell

Zell, die kleinste der 3 Zellertalgemeinden mit 192 Einwohnern davon 42 Katholiken, ist für unsere Kirchengemeinde ein sehr wichtiger Ort. Der Namenspatron unserer kleinen Barockkirche, St. Philipp der Einsiedler von Zell, wurde am 1. Januar 2016 auch der Patron der neu gegründeten Pfarrei Göllheim.

Das Ortsbild prägen die zwei Kirchen, die beide den Hl. Philipp im Namen tragen.

Unser größtes Fest ist die jährlich am Sonntag nach dem 3. Mai stattfindende Philippswallfahrt, die seit dem Jahr 2006 eine ganze Woche gefeiert wird. Dazu kommen Pilger und Pilgergruppen aus verschiedenen Gemeinden, Motorradfahrer und oft auch Bischöfe als Gastprediger am Hauptwallfahrtstag, der mit einem Festgottesdienst und anschließender Prozession durch den festlich geschmückten Ort begangen wird.

Im ehemaligen Pfarrhaus befindet sich das von der Kolpingsfamilie in den 1970er Jahren umgebaute Kolpingheim. Neben den Proben unserer Kolpingkapelle werden dort auch die Versammlungen und Feste von Gemeinde und Kolpingsfamilie begangen. Der große Saal ist auch für private Feierlichkeiten zu mieten.

Am 4. Wochenende im Juli findet traditionell das Parkfest der Kolpingsfamilie mit ökumenischem Gottesdienst im Golsenpark statt und am 2. Wochenende im September feiert der Ort den vom Heimatverein organisierten Zeller Markt.