Donnerstag, 02. September 2021

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – Konzert für Orgel und Trompete

Im Jahr 321 erlaubte Kaiser Konstantin auf Anfrage des Kölner Stadtrates allen Stadträten im Reich, Juden in die Stadträte zu berufen. Damit dokumentiert er auch, dass es zumindest in Köln Juden gab, die im öffentlichen Leben eine wichtige Rolle spielen konnten.

Dieses Ereignis ist der Anlass zum Jubiläumsjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. An vielen Orten finden hierzu Veranstaltungen statt, so auch in Göllheim mit einem Konzert für Orgel und Trompete am 19.9 2021 um 17 Uhr in der katholischen Kirche.

Neben Werken von Bernstein, Bach oder Mouret ist die wesentliche Komposition des Konzerts die Psalmvertonung „Schalom“ des aus Worms stammenden Organisten und Komponisten Torsten Laux.

Dieser wird beim Konzert selbst die Orgel spielen.

Torsten Laux ist Preisträger mehrerer renommierter internationaler Orgelwettbewerbe. Außerdem hat er einige Kompositionspreise gewonnen. 2021 wurde er „Organist des Jahres“; seit 1999 ist er Professor an der Robert-Schumann- Hochschule Düsseldorf.

Den Part an der Trompete übernimmt unser Pfarreiratsmitglied Volker Günther, dieser ist Lehrer an der Musikschule Mannheim.