Samstag, 31. Juli 2021

Ökumenischer Gottesdienst zum „ausgefallenen“ Bauernmarkt

Da war was los im Hofe Göbel!

Rund 80 Schwestern und Brüder beider Konfessionen versammelten sich am Sonntag, dem 20. Juni 2021 um 10:00 Uhr im Hof Göbel gegenüber der Kirche in Weitersweiler.

Corona unterband zwar den Bauernmarkt, aber nicht den Gottesdienst.

Mit Sonnenblumen und Gitarre ausgestattet gedachten die beiden Pfarrer, Herr Pfr. Mai und Herr Pfr. Metzinger, der bedeutungsvollen Landwirtschaft und dem Verdienst der Landwirte an unserem Leben. Sie zeigten Probleme in der Wertschätzung auf, die oftmals den Landwirten nicht entegegengebracht werde und der Achtung, die man gegenüber dem, was Gott geschaffen hat, entgegenbringen sollte. Wir säen aus, Gott lässt wachsen und so fängt jedes Gemüse, jedes Obst und was immer auch da wachsen kann, die Kraft, die Energie und die Gnade Gottes ein, die dafür sorgt, dass in diesem ökologischen System wir Menschen Nahrung finden und leben können.

Gottes Liebe können man schmecken, in jedem Bissen Brot, den man genießt.

Allen Anwesenden wurde eine Sonnenblume geschenkt und ein Brezel. Coronabedingt konnte kein Ausschank stattfinden und die Brezel muste man mit nach Hause nehmen.

Aber - wie eine Teilnehmerin des Gottesdienstes berichtete - alle gingen mit einem Lächeln und fröhlich nach Hause.

Ob's die Sonnenblume war? Oder der Sonnenschein? Oder einfach nur das Strahlen von Menschen, die neu entdecken konnten, wie nah Gottes Liebe im Alltag uns ist - sichtbar - fühlbar - schmeckbar?

Herzlichen Dank allen, die geholfen haben aus dem Presbyterium der prot. Pfarrei und dem Gemeindeausschuss der kath. Pfarrei, dem Team des Bauernmarktes und selbstverständlich auch Familie Göbel, die uns den Hof zur Verfügung gestellt hat.

Es war der erste ökumenische Gottesdienst zum Bauernmarkt in Weitersweiler - und ganz sicher nicht der letzte!

Hier geht's zur Bilderstrecke....